Alevitische und Kurdische Musik

27.09.2017

Das Duo Bülent Emir (Baglama) und Carmen Leotta (Kontrabass) spielt alevitische und kurdische Musik aus unterschiedlichen Regionen der Türkei. In der alevitischen Religion ist Musik ein zentrales Element des Gottesdienstes, bei dem gesungen und getanzt, wird. Baglama, ein Saiteninstrument, wird sowohl als Melodiestimme als auch zur Liedbegleitung verwendet. Das Duo greift traditionelle Lieder auf und arrangiert sie neu, mit einem Hauch von Jazz und Flamenco.

Bülent Emir wurde 1973 in Dersim (Türkei) geboren und lebt seit 2013 in Berlin. Er hat bei der Aufnahme vieler Alben mitgewirkt und unterrichtet Baglama in der Alevitischen Gemeinde Berlin. Carmelo Leotta stammt aus Brescia in Norditalien. Der 42-jährige Kontrabassist verbindet Jazz und Blues mit ethnischer Musik und gibt in Berlin mit unterschiedlichen Gruppen regelmäßig Konzerte.

Karten erhalten Sie in der Tourist-Information, Lübsche Straße 23.

3002
Unterzeichner

Birgit Skroblies