Initiative

Wismar. Neugierig. Tolerant. Weltoffen.

Wismar ist UNESCO-Weltkulturerbe und eine ehrwürdige, traditionsreiche Hansestadt. In ihr verbindet sich auf reizvolle Weise Altes mit Modernem. Der Lage an der Ostsee hat unsere Stadt ihre gute Entwicklung zu verdanken. Zu Zeiten des mittelalterlichen Hansebundes kamen Kaufleute, Seefahrer und Handwerker aus aller Welt und durch sie erlebte Wismar wirtschaftlichen Aufschwung, kulturelle Vielfalt, Wohlstand und Macht. Heute bedeutet uns die Lage am Meer gleichsam, ein Tor in den europäischen Ostseeraum und hier vor allem nach Skandinavien zu sein.

Offenheit und Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem sind seit jeher wesentliche Züge der Wismarer Bürger. Gepaart mit der Eigenschaft, die Dinge lieber selbst in die Hand zu nehmen anstatt zu warten, haben wir seit der Wende die Chancen und Möglichkeiten der Demokratie genutzt und unsere Stadt erneut zu einem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum entwickelt. Darauf sind wir stolz.

Vor diesem Hintergrund werden wir es nicht zulassen, dass eine kleine Minderheit von gewaltbereiten Extremisten und Anhängern der rechten Szene den Ruf unserer Stadt beschädigen! Deshalb haben wir eine Kampagne entwickelt, über die die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt Gesicht zeigen und ein klares Bekenntnis gegen jede Art von Gewalt, Extremismus, Ausländerfeindlichkeit und Fremdenhass ablegen können. Damit soll deutlich sichtbar werden, dass wir diese Kräfte verurteilen und dass Wismar vor allem eins ist: neugierig, tolerant, weltoffen.

3001
Unterzeichner

Anne J. Vogel